Semalt Start-up: Spam, Marketing oder Service? Blockieren?


Anker zum Blockcode


Intro
Als Start-up Berater sieht man einiges. Natürlich eignet man sich auch Im Laufe der Jahre einiges an „Side Know How" an, weil es zum Job gehört: SEO, Backlinks, Key Words, Ranking & Analytics, alles vertraute Materie. Dabei gab es auch einiges an Kuriosem. Highlight war sicher der Unternehmer, der gezielt Kunden beschimpfte, da zumindest eine gewisse Zeit, negatives Bewertungen trotz allem das Ranking puschte.

Semalt – regelmäßige Webseitenbesuche
Ganz neu auf dem Radar ist Semalt, die plötzlich in der Seitenstatistik auftauchten. Dies hauptsächlich in der Form von Referrals. Folgt man der Seite, um herauszufinden, wer denn gelinkt hat, taucht plötzlich ein Sign-up Form auf.
Versprochen werden ein Free Account oder Free Trial, je nach der Entry Site, und endlich der Durchblick bei dem Google Ranking der eigenen Website zu bekommen.
Bis jetzt scheint Semalt aber auf Deutschen Seiten nicht sehr aktiv zu sein bzw. bemerkt worden zu sein. Zumindest gibt es (Stand: 22.04.2014) deutlich weniger Google Treffer im Vergleich zu UK/US.

Wer ist Semalt und was macht Semalt?
Die Company ist seit Ende 2013 aktiv. Standort Ukraine und USA, ca. 12 Leute. So langsam gibt es auf der Webseite auch mehr Infos. Auf dem Blog ist zu lesen:

"Semalt is a professional webmaster analytics tool that opens the door to new opportunities for the market monitoring, yours and your competitors' positions tracking and comprehensible analytics business information. We don't keep our faces and contact details from you. Each one can visit the page About to make sure we are not hiding anything. We are willing to cooperate and begin a dialog with any person concerned and a lot of our Users have been convinced it's true.

 Die Ironie ist, dass der unter User verlinkte Artikel (Links wurde oben bewusst nicht gesetzt), nicht grade der größte Fan von Semalt ist.

Fazit: Anscheinend also ein weiteres SEO-Tool, was dann doch viele User beruhigt, die offensichtlich schlimmeres befürchteten.

Schaden/Nutzen?
Ein endgültiges Urteil: noch abzuwarten, aber eher negativ.
Die erste Reaktion bei vielen Usern ist erst einmal „Alarm", wohl auch, weil das Wort Konkurrenz & Analyse auftaucht. Semalt selbst wiegelt ab und schreibt unter Crawler Info:

Webmasters, SEO and market specialists and other persons concerned often get anxious about Semalt crawlers visiting their websites and displaying data about these visits on the web analytics systems, such as: Google Analytics, StatCounter (...)
(...) Semalt crawler bots visit website and gather statistical data for our service simulating real user behavior: unique IP, browser, display resolution etc. This information is used exclusively within the Semalt.com project and isn't revealed to a third party. Our crawler bots have 100% bounce rate and don't click on advertising banners (cpc, cpa, cpm systems) or extend links. No need to look for some hidden motive or conspiracy (...)

Der Text geht mit dem Statement weiter, dass alle anderen Bots wie z.B. von Google, das auch machen würden. Mag sein, aber die tauchen nicht so penetrant in der Statistik auf.

Nervig ist auf jeden Fall, dass die Statistiken aufgebläht werden. Auf den von Iceventure untersuchten Seiten, hielt es sich noch in Grenzen, aber andere Sites berichten von xhundert Besuchen am Tag.
Das frisst natürlich auch Bandbreite und Ressourcen speziell, wenn diese extra zu bezahlen sind. Hier kann also durchaus ein Schaden entstehen.
Es bleibt also der starke Eindruck übrig, dass es im besten Fall Referrer-Marketing, im schlechtesten Referrer-Spam ist.

Eine Form von Start-up Marketing?
Auf jeden Fall auch eine Form als Start-up Aufmerksamkeit zu bekommen. Ob sich das auszahlt, ist natürlich eine andere Frage, da viele Semalt kurzerhand per .htaccess blocken, was zumindest so lange funktioniert, bis die Domain nicht geändert wird.
Weiterer negativer Effekt: Bei ca. einer bis zwei Stunden Recherche im Internet konnte bis jetzt viel über den generierten Traffic auf fremden Sites, aber nichts über die Qualität des Service oder Erfahrungen gefunden werden. Und das bei immerhin „48862 webmasters with 100915 projects" laut Semalts eigener Sign-up page.

Was tun?
Die Möglichkeiten sind ignorieren, aus der Statistik filtern oder blocken. Semalt selbst bietet ein Removal Form von Ihrem Service an. Ob das umgesetzt wird, konnte nicht verifiziert werden.

Als beste Lösung bietet sich die Blockierung per .htaccess an. Dabei gibt es verschiedenen Varianten.
Eine ist:
# block visitors referred from semalt.com
RewriteEngine on
RewriteCond %{HTTP_REFERER} semalt\.com [NC]
RewriteRule .* - [F]
Diese Lösung kommt von dieser Quelle. In den Kommentaren werden weitere Modifizierungen für eine Reihe von Hostings diskutiert. Deswegen auch die Auswahl.

A. Eggerz is entrepreneur and managing director of Iceventure.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

 
Back to top