Montag, 04 Februar 2013 14:20

Fraunhofer ICT, EES TUM & Iceventure laden ein zum 1. Batteriestammtisch München ein

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Energiespeicher sind nicht erst seit der Energiewende ein spannendes Zukunftsthema, denn elektrochemische Speicher begleiten uns jeden Tag in vielen Geräten und Anwendungen. Neue Lösungen sind für die Umsetzung von Elektromobilität und der Energiewende unerlässlich. Doch wo sind wir heute wirklich, abseits politischer Vorstellungen? Was ist der Stand der Technik? Welches Szenario ist bis 2030 zu erwarten? Wo gibt es vielversprechende Ansätze? Wo ist die deutsche und internationale Forschung? Und wird daraus ein gewinnträchtiges Geschäftsfeld?

Die Fraunhofer-Projektgruppe „Elektrochemische Speicher München-Garching", der Lehrstuhl für Elektrische Energiespeichertechnik der TU München und Iceventure laden herzlich zum1. Batteriestammtisch München am Mittwoch, den 13.02.2013 ein. Die Veranstaltung beginnt um 19:00 in den Räumlichkeiten des Eventraums „Ganghofer 68".

Die Teilnehmer erwartet eine interessante Diskussionsrunde mit Shmuel De-Leon (De-Leon Energy Ltd.), Dr. Kai-Christian Möller (Fraunhofer ICT - Projektgruppe Elektrochemische Speicher), ein Beitrag von Prof. Dr-Ing. Andreas Jossen (TU München – Lehrstuhl für Elektrische Energiespeichertechnik), moderiert von Arnbjörn Eggerz (Iceventure).

Alle Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter folgendem Link:

http://www.iceseminars.eu/events/batteriestammtisch.html

Gelesen 6232 mal Letzte Änderung am Montag, 17 Juni 2013 08:48
Dott. Arnbjörn Eggerz

A. Eggerz is entrepreneur and managing director of Iceventure.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Back to top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.