Die Energiewende, Grid Storage und die Emobilität sind in aller Munde und schreiten mit großen Schritten voran. Daher sind innovative Ideen und Start-ups in dem Bereich "chemischer Energiespeicher/Batterien" unerlässlich. Aber: Neue Techniken müssen entsprechend entwickelt und danach publiziert und vermarktet werden. Doch das ist oft schwer!

Start up Batterien Energiespeicher gesucht ConsultingDer Münchner Batteriestammtisch möchte in seiner elften Ausgabe am 21.07.2016 jungen Talenten/Firmen und frischen Ideen Raum geben. Deshalb bietet er die Möglichkeit, sich zu präsentieren.

Bei dieser Veranstaltung, bei der Arnbjörn Eggerz von Icevenutre Mitinitiator ist, können junge Firmen ausstellen und sich so präsentieren.
Die Unkostenbeteiligung ist 50€. Bei Sponsorenbeteiligung wird dieser Betrag nicht erhoben.

Wir möchten gerne Ideen und Vorschläge hören, die sich mit dieser Thematik befassen. Uns würde interessieren:

Freigegeben in News

Das Videointerview entstand an dem 9. Batteriestammtisch München zum Thema Stationäre Speicher.

Nach einer spannenden Podiumsdiskussion gab es die Gelegenheit mit Clemes Triebel , CVO von Younicos zu sprechen.

Themen waren

Freigegeben in Innovation

Das Videointerview entstand an dem 9. Batteriestammtisch München zum Thema Stationäre Speicher.

Vor einer spannenden Podiumsdiskussion gab es die Gelegenheit mit Dr. Alexander Hirnet, CTO der VARTA Storage GmbH zu sprechen.

 

Themen waren

Freigegeben in Innovation

Im Rahmen der Tätigkeiten im Themengebiet Energiespeicherung habe ich den internationalen Experten Shmuel De-Leon interviewt.
Themen des Interviews sind der globale und deutsche Markt für elektrochemische Energiespeicher/Batterien. Welche neuen Entwicklungen und Technologien gibt es? Wie ist es um Lösungen für die Emobilität und Grid Storage bestellt?

Tesalas Giga Fabrik ist ebenso ein Thema, wie Empfehlungen für die deutsche Automobilindustrie und die Frage nach Batterieproduktion in Deutschland.
Das Interview liegt in Videoform und als editierte (und leicht erweiterte) Transkription in Englisch vor. Im Folgenden reposte ich den ersten Teil des Interviews mit dem Link zur Erstpublikation. Eine deutsche Übersetzung wird folgen.
Viel Erfolg beim Lesen.

Interview mit Shmuel De-Leon - Auszug erster Teil

Arnbjörn Eggerz: It’s a pleasure to have you here, Shmuel. It’s always very difficult to catch you so we are more than lucky, that you had another hour at the airport. Thus, let us directly start to talk about the global and German battery market. Shmuel, we are already in Quarter I/2015. So, what are the latest developments in the global battery market?

Shmuel De Leon: We see some progress in several directions. Some new technologies seem to have, in my opinion, the potential for breakthrough.

Freigegeben in Business Development
 
Back to top