Europäische Union und Europäische Wirtschafts- und Währungsunion

20. Dezember 2020 geschrieben von   Freigegeben in Dossier

Europäische Union und Europäische Wirtschafts- und Währungsunion

Der Euro

Die europäische Währungsunion wurde als wichtiger Meilenstein auch der europäischen Integration gesehen. So wurde der Euro 1. Januar 1999 als Buchgeld und drei Jahre später am 1. Januar 2002 als Bargeld eingeführt.

Eurokrise


In der Eurokrise wurden dann die Probleme in der Konstruktion des Euros bekannt. Folgende Konstruktionsprobleme wurden bekannt:

- keine europäischen Staatsschulden
- Probleme in der Bankenaufsicht
- Langwieriger Abstimmungsprozess der EU-Politik bei Lösungsabstimmungen
- das Target2 Saldenproblem

In den Augen von Iceventure kommt hinzu, dass der Euro nichts anderes ist als ein System fester Wechselkurse, die OCA Kriterien sind also schwer anzuwenden.
Die massive Intervention der EMS und der europäischen Zentralbank, haben den Anleihenmarkt für europäische Staatstitel und Ihre Preissignale als Indikator für Risiko außer Kraft gesetzt.

Auch führten die Rettungsversuche zu einer Reihe von Verwerfungen und weiteren Problemfeldern, wie der mögliche Austritt Griechenlands, die Rolle Deutschlands, das offensichtliche Nicht-Verstehen einer assymetrischen Krise.

 

 

Situation 2020

Mit der Brille einer Global Macro-Analyse gibt es auch in 2020 eine Reihe von offenen Fragen und (Folge-) Problemen der Eurokrise. Nachdem seit ca. 2017 die Eurokrise aus der Berichterstattung verschwunden ist, ist sie aus dem Fokus verschwunden.
Das Problem ist, dass eine Reihe der Architekturfehler nicht wirklich gelöst wurden. So gibt es zwar eine eingezogene weitere Ebene, die aber nur als Behelf gesehen werden kann.
Die Erholung der europäischen Wirtschaft war deutlich langsamer, der Bankensektor nicht wirklich rekapitalisiert.
Dies ist auch an der fortgesetzte Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank und fortgesetztem QE ablesbar.

 
Probleme
Es wird sich zeigen, ob es in der Folge der Bewältigung der Covid-19 Krise, es zu einem Aufflammen der Eurokrise kommt, da die Folgekosten die Staatshaushalte stark belasten werden.

Mehr in dieser Kategorie: « neue Mobilität

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Back to top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.