Bitcoin und Blockchain – eine kurze Einschätzung (Update Mai 2018)

Viele Kunden diskutieren bereits seit Jahren über Kryptowährungen, Bitcoin und Blockchain und der davon ausgehenden „Disruption" mit uns. Am Anfang lag der Fokus dabei primär auf Bitcoin, sicher auch durch die Eurokrise beeinflusst.

Kunden unserer internen Researchberichte zu Technologieeinschätzung wissen also schon lange, dass wir Bitcoin insbesondere als Währungskonzept, dass anderen Währungssystemen wie von der Zentralbank kontrolliertes Fiat Money, weit überlegen sei, kritisch gegenüberstehen.

Hier ist nicht der Platz für die detaillierte Analyse der Gründe, aber die Möglichkeit Deflation und Inflation auch bei Bitcoin aufzuzeigen, sind ein Teil der Argumente.

Die Blockchain – eine interessante Technologie

Wir haben damals auch die Meinung vertreten, dass die zu Grunde liegende Technologie für Bitcoin, die Blockchain sowohl ein sehr interessantes Konzept und Technologie ist. Allerdings sind für die Einsatzszenarien die Voraussetzungen und Business Cases pro Fall zu diskutieren.

Grade am Anfang waren sehr viele Ideen auf den Technologiekonsumenten abgestimmt, was in unserer Bewertung der falsche Einsatzort für den Anfang ist. So erscheint z.B. das Szenario den Endkunden damit einfacher am Stromhandel teilhaben zu lassen, als nicht der ideale Fall.

Eine Technologie auf der Suche nach der Anwendung

Die Eigenschaften und Voraussetzungen (dezentral, sicher) der Blockchain bedeuten zwar viele spannende Möglichkeiten, die „Killerapplikation" scheint uns aber nicht gefunden, zumal die Blockchain-Lösung besser sein muss als vorhandene Lösungen.

Es entsteht der Eindruck einer Technologielösung auf der Suche nach Anwendungsszenarien. Dieser Eindruck wurde auch auf dem interessanten Workshop an der TU München 2017 in der Diskussion mit den Teilnehmern bestätigt.

So sehen wir viele Whitepaper zu Anwendungen im Energiebereich, Im Finanzsektor oder in der Logistik. Oft sind dies aber nur Konzepte. Auf der anderen Seite beobachten wir natürlich viele auch große Firmen, die wirklich interessante Projekte auf den Weg bringen.

Offene Fragen der Blockchain

Es bleibt aber spannend, auch wenn in unserer Sicht noch eine Reihe von Fragen offen sind. Diese sind neben der Skalierbarkeit auch die Kostenverläufe in einer großflächigen Anwendung.

Wir werden hier weitere Updates veröffentlichen.

Siehe noch die Studie: Die Blockchain - Anwendungen in der Praxis

A. Eggerz is entrepreneur and managing director of Iceventure.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

 
Back to top