Team_Iceventure
geschrieben von 
04. Oktober 2019
Freigegeben in News

Gartner entfernt die Technologien AR/VR aus dem Hype Cycle

Gartner entfernt die Technologien AR/VR aus dem Hype Cycle

Alljährlich präsentiert das Wirtschaftsinstitut Gartner ihren Hype Cycle für Technologietrends, der in der Wirtschaft eine hohe Beachtung erfährt. Unternehmer, Berater und Forscher orientieren sich an diesen Zyklen, um die Technologiereife einzuschätzen und zukünftige Investitions- bzw. Forschungsentscheidung zu treffen.

Dieses Jahr gab es eine Besonderheit. Im diesjährigen Hype Cycle hat sich Gartner dafür entschieden, die Technologien AR und VR aus dem Hype Cycle zu entfernen. Auf Nachfrage gab Gartner an, die beiden Technologien als ausgereift anzusehen – das sehen wir sehr kritisch.

Der Gartner Hype Cycle in der Kritik

Gartner beruft sich darauf, dass deren Analysten die Technologie immer im Kontext zur Businessanwendung verstehen, die bereits in einigen Unternehmen integriert worden sind.

Iceventure, als Spezialisten für Technologietrends, sehen diese Einschätzung anders und hinterfragen diese These. Denn noch im Jahr 2017 wurde eine Markreife von 2 bis 5 Jahren für Virtual Reality, für Augmented Reality sogar 5-10 Jahre prognostiziert. Ein Jahr später entfernt Gartner VR aufgrund der erreichten und vollkommenen Marktreife aus dem Hype Cycle. AR wandert zwar auf dem Graphen weiter, jedoch wird die gleiche Zeit bis zur Marktreife angegeben.

Im Jahr 2019 sind nun beide Technologien nicht mehr im Hype Cycle zu finden. Für uns als Technologieexperten ist diese Vorgehensweise fraglich. Ja, es gibt Anwendungen für AR/VR wie zum Beispiel der virtuelle Arbeitsplatz zu Ausbildungszwecken. Diese Lösungen sind bereits in einigen Unternehmen implementiert worden. Jedoch ist man hier noch am Testen der Implementierung und die Technologie ist keineswegs ausgereift. Denn für uns bedeutet vollkommene Marktreife, dass AR/VR mehrheitlich in Firmen in Form diverser Anwendungen bereits eingesetzt wird. Dies ist bis jetzt nicht der Fall. Somit sehen wir eine Marktreife von AR/VR – mit den entsprechenden, bis jetzt als Visionär geltenden Lösungen frühestens in bis zu 5 Jahren als eingetreten.

Ein kritischer Umgang mit dem Gartner Hype Cycle tut Not

Der Gartner Hype Cycle ist ein bedeutsames Tool für Investitionsentscheidung bei Unternehmern und hat daher einen großen Einfluss auf Wirtschaft und Politik. Doch wird seine Aussagekraft immer wieder von Experten in Bezug auf dessen Prognosefähigkeit kritisiert.

Um eine Technologie zu bewerten, spielen viele Faktoren eine Rolle. Dies ist der Ansatz, den die Experten kritisieren und daher den Hype Cycle als zu einfach, eindimensional und damit fragwürdig betrachten.

Deshalb nutzen wir als Beratungsunternehmen eine Reihe von weiteren Indikatoren, um die Einordnung einer Technologie und den Reifegrad vorzunehmen. Dies gilt auch für den wirtschaftlichen Impakt in Form von Entwicklung, Nutzen und Kosten. Eine Studie, die die Annahmen des Hype Cycle‘s überprüfen und einen allgemeinen, alternativen Bewertungsrahmen enthält, um unsere Kunden bei Investitionsentscheidungen zu helfen, ist im Moment in Arbeit. Die Studie wird voraussichtlich ab Januar 2020 für Sie erhältlich sein.

 

 

ICEVENTURE – Ihr Technologieexperte

Als Technologiespezialisten helfen wir mit unserem Network, Expertise und unseren Tools Ihrem Unternehmen dabei, die richtigen Trends zu erkennen und beraten sie von Anfang bis Ende bei Ihrer Investitionsentscheidung.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

 
Back to top